Aufgeweckt die Schöpfung gestalten

Home / Allgemein / Aufgeweckt die Schöpfung gestalten
Aufgeweckt die Schöpfung gestalten

Breklum – Der Kirchenkreis Nordfriesland hat ein neues Jahresthema: „Guten Morgen – aufgeweckt die Schöpfung gestalten“ lautet es. Mit den Partnern vor Ort und weltweit will sich der Kirchenkreis für einen nachhaltigen Umgang mit der Schöpfung einsetzen. Auf dem traditionellen Jahresempfang im Festsaal des Christian-Jensen-Kollegs in Breklum stellte er das Thema vor. Das Jahresthema ist ein inhaltlicher Schwerpunkt für das neue Kirchenjahr, das am 1. Advent begonnen hat.

Gemeinsam für ein besseres Klima
Gemeinsam mit Landrat Dieter Harrsen und einem Team von Mitarbeitenden stellte Propst Jürgen Jessen-Thiesen den Gästen vor, was es in Nordfriesland bereits gibt und was noch geplant ist, um zur CO2-Einsparung beizutragen. Der Kirchenkreis zum Beispiel kauft gebündelt Ökostrom für seine Gemeinden und Einrichtungen, der Kreis will, so Landrat Harrsen, klimafreundlichster Kreis der Bundesrepublik werden. Eine Mitfahr-App und ein Online-Portal für ökofairen Einkauf gehören zu den Zielen, die sich der Kirchenkreis setzt, mehr E-Mobilität und die Förderung von E-Bikes – eine Fülle von Ideen und Plänen sind in den Arbeitsgruppen zum Jahresthema zusammengekommen. Und auch auf Kommunal- und Kreisebene ist schon viel in Bewegung, so ist zum Beispiel Niebüll bereits Fair-Trade-Town und Husum will es werden, in Klixbüll gibt es ein elektrisches Dörpsmobil und der Kreis beschäftigt sich mit dem Thema Gemeinwohl-Ökonomie.

Viele Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kirche
250 Gäste waren nach Breklum gekommen, darunter MdB Astrid Damerow (CDU) und Staatssekretär Ingbert Liebig (CDU), MdL Lars Harms (SSW), Uwe Schmitz, Bürgermeister der Stadt Husum und stellvertretende Kreispräsidentin Margarethe Ehler. Musikalisch begeisterten Gerd Beliaeff (Posaune) und Martin Sanders (Gitarre, Loops). Der Kirchenkreis lädt seit einigen Jahren Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Kirche zu diesem Jahresempfang nach Breklum ein.

Translate »