Ausstellung: Der Hooge-Zyklus

Home / Allgemein / Ausstellung: Der Hooge-Zyklus
Ausstellung: Der Hooge-Zyklus

Husum – Schon im vergangenen Jahr hätte das Gemeindehaus Norderstraße 2 nach dem An- und Umbau eingeweiht werden sollen, doch dann kam Corona. Nun endlich fand die erste, öffentliche Veranstaltung in den neuen Räumen statt: eine Vernissage mit Bildern von Michael Zimmermann. „Das ist ein besonderer Tag“, freute sich Pastor Friedemann Magaard. Propst i. R. Dietrich Heyde führte in die Ausstellung „Naturerleben in Nordfriesland“ ein.

Dabei fühlte sich mancher an die „Deutschstunde“ von Siegfried Lenz erinnert: Zimmermann war von Januar bis März 1985 auf der Hooger Kirchwarft zu Gast, Heyde war damals Pastor auf dem Eiland. Oft habe er am Abend mit dem Maler zusammengesessen, die Bilder des Tages betrachtet und über Gott und die Welt gesprochen.

Es waren besondere Tage auf der Hallig. Der Eiswinter hatte die Nordsee im Griff, meterhohe Eisschollen türmten sich am Meeres-Saum. Zimmermann war täglich auf der Hallig unterwegs und sog Farben und Formen in sich auf. „Er malte aus der Farbe“, so beschreibt Dietrich Heyde den Stil des 1946 in Sonthofen geborenen Künstlers.

Wie Nolde war auch Zimmermann unter anderem auf Bali und setzte die Eindrücke seiner Reisen in Bilder um. Im Gemeindehaus Norderstraße sind 15 Kunstwerke aus dem Hooge-Zyklus zu sehen, die aus dem persönlichen Besitz Dietrich Heydes stammen. Die Begegnung mit dem Künstler war prägend für den emeritierten Pastor, ihm war die Freude anzumerken, dieses Erleben nunmehr mit anderen teilen zu können.

Initiiert wurde die Ausstellung vom Förderverein Begegnungsstätte St. Marien Husum e. V., deren Vorsitzende Frigga Kamper ist. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, das neue Haus mit Leben zu füllen. Nachdem sich der „Klönschnack mit Überraschungsgästen“ schon gut etabliert hat, ist die Ausstellung mit Bildern von Michael Zimmermann ein weiteres Angebot, miteinander und mit der Kunst ins Gespräch und in den Dialog zu kommen. Der Eintritt ist frei, das Haus ist geöffnet montags 14.30 bis 16.30 Uhr, dienstags 9 bis 11.30 Uhr, donnerstags 9 bis 17 Uhr und freitags 9 bis 11 Uhr. Vertiefend liest Dietrich Heyde aus seinem Buch „Eine Handvoll Erde im Meer“ am Sonnabend, 18. September, 19 Uhr, Geschichten vom Halligleben, begleitet wird er dabei von Mirko March am Klavier. Zwei weitere Bilder von Michael Zimmermann sind im Raum der Stille in der Marienkirche zu sehen.