Dank für großes ehrenamtliches Engagement

Home / Allgemein / Dank für großes ehrenamtliches Engagement
Dank für großes ehrenamtliches Engagement

Husum – Gleich zwei Ansgarkreuze verlieh die Nordkirche verdienten Gemeindegliedern aus Husum, St. Marien: Am 1. Advent zeichnete Propst Jürgen Jessen-Thiesen Frigga Kamper und Stefan Klocker für ihren langjährigen, ehrenamtlichen Dienst an der Gemeinde aus. Beide haben über Jahre die Gemeinde als Vorsitzende des Kirchengemeinderats geleitet, beide haben schwierige Vakanzzeiten gemanagt und dabei eigene Akzente gesetzt, die nachhaltig Bedeutung für das Ganze haben.

Einsatz für Musik, Bildungs- und Seniorenarbeit
Frigga Kamper (65) hatte 2009 den Vorsitz des Kirchengemeinderats übernommen. In ihre Amtszeit fiel die aufwändige Restaurierung der Marienkirche. Aber es wurde auch deutlich, dass es damit nicht getan ist: Die Altenbegegnungsstätte (ABS) entsprach nicht mehr den Sicherheits-Anforderungen, ihr Umbau würde ein größeres Unterfangen werden, dessen Vorbereitung fast zehn Jahre in Anspruch nehmen sollte. Ähnlich war es mit der Orgel: Schon damals war erkennbar, dass die Orgel abgängig war. Frigga Kamper gründete den Orgelbauverein, der dazu beigetragen hat, dass bald mit dem Bau begonnen werden kann. Hinzu kamen der Freundeskreis der Kirchenmusik und die Fahrten zu Domen und Dorfkirchen. „Sie haben“, so der Propst, „gemeinsam mit ihrem Kirchengemeinderat diese Kirchengemeinde in Zeiten des Umbruchs neu aufgestellt und auf beharrliche und nachhaltige Weise das Profil dieser Kirchengemeinde geprägt als Kirchengemeinde der Kirchenmusik, der Bildungs- und Seniorenarbeit. Dafür danken wir Ihnen von ganzem Herzen.“

Geschäftsführung und vieles mehr
Seit 2015 ist Stefan Klocker (51) Vorsitzender des Kirchengemeinderats St. Marien Husum. Fast ein Jahr lang war die Pfarrstelle vakant, in diese Zeit fiel die Vorbereitung der Fusion und natürlich die Weiterarbeit an den begonnenen Projekten Orgelneubau und ABS, für die Klocker außerdem die Geschäftsführung übernahm. Ihm gelang es, die ABS in die Trägerschaft der Diakonie zu überführen. Darüber hinaus habe Stefan Klocker unzählige alltägliche Angelegenheiten wie den Lektoren- und den Küstendienst versorgt, zeigte sich bei offiziellen Veranstaltungen und sprach Grußworte als „Hausherr“ der vakanten Kirchengemeinde. „Sie haben die Kirchengemeinde nicht nur repräsentiert, sondern während der langen Vakanz auch zusammengehalten. Dafür danken wir ihnen ganz besonders. Wir wissen, dass das auch manchmal bis an oder über die Grenzen ging.“
Zum 1. Januar 2019 fusioniert die Kirchengemeinde St.-Marien mit der Versöhungs-, der Friedens- und der Christuskirche zur einen Kirchengemeinde Husum. Der Kirchengemeinderat habe die Gelegenheit nutzen wollen, diese beiden für ihren außerordentlichen Dienst an St. Marien zu ehren.

Erinnerung an den Heiligen Ansgar von Bremen
Die Verleihung des Ansgarkreuzes an Gemeindeglieder geschieht im Gedenken an Ansgar von Bremen, der im 9. Jahrhundert als Erzbischof von Hamburg-Bremen in Norddeutschland und Skandinavien gewirkt hat und als „Apostel des Nordens“ erinnert wird. Mit der Verleihung des Ansgarkreuzes dankt die Nordkirche für ein ehrenamtliches Engagement, das langjährig oder in besonderen Projekten insbesondere in einer Kirchengemeinde oder in einem Dienst und Werk ausgeübt wurde.