Gewinnsparer spenden für die Urlauberseelsorge

Home / Allgemein / Gewinnsparer spenden für die Urlauberseelsorge
Gewinnsparer spenden für die Urlauberseelsorge

Föhr – Mehr als 1,8 Millionen Übernachtungen kann die Nordseeinsel Föhr jährlich verbuchen. Sie kommen überwiegend aus dem Bundesgebiet oder aus den deutschsprachigen Nachbarländern, unter ihnen sind viele Familie, aber auch zahlreiche Senioren. Im „Treffpunkt Urlauberseelsorge“ steht das Team um Monika Reinke bereit, sie zu begleiten, ihnen Anregungen und spirituelle Impulse zu geben oder auch einfach mal eine Runde zu klönen. Die Arbeit der Urlauberseelsorge Föhr unterstützte nun die Evangelische Bank mit 800 Euro.

Von Kunden gespart
„Das Geld haben unsere Kunden zusammengespart“, erklärt Thorsten Hensel, Regionalbetreuer der Bank. Beim sogenannten Gewinnsparen kauft der Kunde Lose für 5 Euro. Vier davon wandern auf sein Bankkonto, einer finanziert die Lotterie und den guten Zweck. Die 800 Euro, die Monika und Andreas Reinke dankbar entgegennahmen, werden verwendet für die Neugestaltung der Räume. „Das wurde wirklich Zeit“, sagt Monika Reinke seufzend. Das Mobiliar war alt und zusammengesammelt, es fehlte ein Raum für die Mitarbeitenden – jetzt ist alles schön und schier.

Urlauberseelsorge ermöglicht Begegnung
Die Urlauberseelsorge befindet sich in Wyk in unmittelbarer Strandnähe. „Wir wollen mit unserem Treffpunkt einen Anlaufpunkt im touristischen Trubel bieten“, sagt Sozial-Pädagogin Monika Reinke. „Hierher kann man kommen, mit der ganzen Familie – zum Spielen, zum Klönschnack, zum Kaffee oder Tee trinken, aber auch zum Kreativwerden und wenn man jemanden zum Zuhören braucht.“ Es gibt Kreativ- oder Bildungs-Angebote, die Gute-Nacht-Kirche und natürlich die Gute-Nacht-Geschichte für Kinder und ihre Eltern. Die Resonanz ist riesig: 200 Menschen passen in den Kurgarten-Saal für die Gute-Nacht-Geschichte, und oft sind es so deutlich mehr, dass die Helfer die Türen schließen müssen.
„Wir haben mit der Urlauberseelsorge auf Föhr einen wichtigen Anlaufpunkt für Urlauber“, sagt Propst Jürgen Jessen-Thiesen. „Das Geld komm den Urlaubern direkt zugute.“

BU: Freizeithelfer Andreas Reinke, Propst Jürgen Jessen-Thiesen und Monika Reinke, Leiterin des Treffpunkts Urlauberseelsorge, freuen sich über die Spende, die Thorsten Hensel im Auftrag der Evangelischen Bank überreichte. (v. l.)