Hand in Hand auf Nordstrand

Home / Allgemein / Hand in Hand auf Nordstrand
Hand in Hand auf Nordstrand

Odenbüll/Nordstrand – Seit 15 Jahren gibt es ihn schon, und er hat schon mehr als 130 000 Euro bereitstellen können: Die Rede ist vom Kirchbauverein Nordstrand-Odenbüll. Die rührige Truppe um Maren Hansen sammelt Spenden, organisiert Konzerte, Benefiz-Veranstaltungen und Public-Viewings. Und im Mittelpunkt ihres Bemühens steht die 900 Jahre alte St. Vinzenz-Kirche auf der Kirchwarft. Sie zu erhalten ist das Ziel. Und gerade wieder hat er der Kirchengemeinde dabei geholfen, dass Putz und Innenanstrich der Kirche erneuert und die Heizung saniert werden konnte.

Gemeinsam geht mehr

„Es ist ein sehr harmonisches Miteinander von Kirchbauverein und Kirchengemeinde“, sagt Maren Hansen. Neben ihr sitzt Pastor Thorsten Wiese und nickt. Wie so vieles auf Nordstrand geht es auch hier Hand in Hand. Der Kirchbauverein organisiert das Public-Viewing in Pastors Garten, er besorgt Getränke und Grillwurst, der Pastor kümmert sich um die Technik. Nutznießer sind die Besucher der Veranstaltung und die St. Vinzenz-Kirche. Und auch bei diesem Vorhaben war es so: Der Kirchengemeinderat vergibt die Aufträge und organisiert die Gewerke, aber die Finanzierung wäre ohne den Kirchbauverein nicht möglich gewesen. Ungefähr 40000 Euro wird es kosten, zwei Drittel davon übernimmt der Verein. Aber damit nicht genug: Mitglieder regelten den Abbau der Kirchenbänke, einer kommt mit dem Gabelstapler, ein anderer stellt seinen Anhänger zur Verfügung, immer mal wieder gab es Kaffee und Kuchen, und zum Schluss fehlte es nicht an fleißigen Händen, die das Gotteshaus nach den Bauarbeiten wieder kirchfein herrichteten. „Das war richtig rührend“, sagt Thorsten Wiese, und Maren Hansen nickt.

Ein Vierteljahr lang war die Kirche geschlossen. Gottesdienste feierte die Gemeinde im Nommensen-Haus und war überrascht, wie fein das ging. Für Trauerfeiern durfte sie Gast sein in der katholischen Gemeinde, die ökumenische Geschwisterschaft ist auf Nordstrand selbstverständlich.