Neue Formate im neuen Progamm

Home / Allgemein / Neue Formate im neuen Progamm
Neue Formate im neuen Progamm

Breklum – Für Claudia Hansen, Referentin der Evangelischen Frauenarbeit im Kirchenkreis Nordfriesland, ist es immer etwas Besonderes, wenn sie das neue Programm gedruckt in den Händen hält. Es ist das Ergebnis von viel Organisation und zahlreichen Absprachen, und einmal mehr macht es die Vielfalt Evangelischer Frauenarbeit deutlich.

Frauenkirchentag gibt Impulse

„Ich freue mich besonders auf den Frauenkirchentag am 14. September“, sagt die Referentin. Er sei das Highlight im Programm, sie erwarte um die 80 Frauen im Alter von 20 bis Mitte 80, und das Thema, um das in diesem Jahr geht, lautet „Da wohnt ein Sehnen tief in uns“. Es geht um Spiritualität und um neue Formen, als Hauptreferentin hat Claudia Hansen die Autorin und Filmemacherin Christa Spannbauer gewinnen können, in Workshops können die Teilnehmerinnen das Thema vertiefen, schöne Musik vom Duo Monadreen schafft einen feinen Rahmen für einen intensiven Tag im Breklumer Christian Jensen Kolleg. „Auf dem Frauenkirchentag zeigt sich für mich die Essenz der Frauenarbeit“, sagt Claudia Hansen. „Es geht um Gemeinschaft und Offenheit, es gibt Impulse für die kirchlichen, gesellschaftlichen, spirituellen und persönlichen Bereiche.“ Die Kirche werde als lebendiger Ort erfahren, an dem Menschen mit Glauben, Zweifeln, Fragen und ihren Gaben willkommen seien.

Neue Formate

Im Programm der Frauenarbeit für die zweite Jahreshälfte gibt es einige neue Formate. Dazu gehört die erste „Nacht der spirituellen Lieder am 27. September in Husum. Darüberhinaus gibt es zwei Veranstaltungen zum Thema „Nachhaltigkeit selbstgemacht“: Interessierte lernen, aus Stoffresten Taschen zu nähen oder aus alten Plakaten praktische Schachteln für die Aufbewahrung und zum Verschenken zu basteln. Mit der Sopranistin und Stimmtrainerin Susanne Böhm gibt es einen Abend zu Hildegard von Bingen, Pastorin Jutta Jessen-Thiesen bietet „Stille Stunden im Advent“ an.

Bewährtes bleibt

Das neue Programm bietet eine Vielzahl von Vorträgen, Workshops und Informationsabenden an. Dazu gehören auch nachdenklich stimmende Themen wie Traumata, das Schicksal der Kriegsenkel und Gewalt gegen Frauen. Interessante Kooperationspartner zeigen, dass Kirche sich öffnet und die Zusammenarbeit mit anderen gesellschaftlichen Playern sucht. Es findest sich viel Neues, aber auch Bewährtes: Das Sommerpilgern, das offene Tanzen und andere stärkende Seminare werden angeboten.. „Außerdem freue ich mich sehr, dass wir es geschafft haben, mit Heike Braren als Pastorin und dem Synodalen Frauenausschuss den Frauensonntag, der deutschlandweit gefeiert wird, anbieten zu können“, sagt Claudia Hansen. Das wird ein Gottesdienst am 18. August ab 9.30 Uhr in der Christuskirche Husum sein. Das Programm liegt in den Gemeindehäusern aus und kann hier heruntergeladen werden.