Pilgern an der Nordsee

Home / Allgemein / Pilgern an der Nordsee
Pilgern an der Nordsee

Ich bin dann mal weg! Ein neues Pilgerangebot lädt dazu sein, den Alltag hinter sich zu lassen, sich auf den Weg zu machen und im Grenzgebiet zwischen Eider und Vidå zu pilgern. Eine Broschüre mit umfangreichem Informations- und Kartenmaterial steht zur Verfügung, die  die spirituell Reisenden begleitet. Am Himmelfahrtstag (13. Mai 2021) wird die Strecke mit einem feierlichen Gottesdienst eingeweiht, und erste Pilgernde erhalten einen Segen für die Reise. Bischof Gothart Magaard wird die Predigt halten, Pröpstin Annegret Wegner-Braun leitet den Gottesdienst.

Die Route führt auf schönen, einsamen Wegen am Meer entlang, durch Heide und Wald, durch die weite Marsch in den Kögen oder durch die Knicklandschaft am Geestrand. Sechs Tage braucht es, die gesamte Strecke von etwa 140 Kilometer von Grenze zu Grenze durchqueren. Wer sich mehr Zeit nehmen möchte, kann auf Extratouren die Kirchenlandschaft Eiderstedt entdecken, mit dem Fahrrad von Breklum zur Hamburger Hallig fahren oder auf historischen Spuren von Leck nach Ladelund zur KZ-Gedenkstätte zu gehen. Auf dem Weg sind viele bezaubernde Dorfkirchen geöffnet, die zur Andacht oder zum stillen Gebet einladen.

Die Broschüre kostet 4,95 € und kann bald in Buchhandlungen und Tourismuszentralen, in den Quartieren oder in Kirchengemeinden erworben werden. Schon jetzt sind Bestellungen über Pastorin Inke Thomsen-Krüger, oldenswort@kirche-eiderstedt.de, möglich. Aktuelle Informationen werden auf www.pilgern-an-der-nordsee.de veröffentlicht.

„Pilgern ist die Einladung, einen Weg ins Innere zu gehen, zu mir selbst und zu Gott“, so  Bischof Magaard in seinem Geleitwort zur Broschüre. „Pilgern ist eine Haltung und Pilgerwege zeigen mir, dass der Weg ins Innere mitten durch unsere Welt hindurchführt.“ Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr in Leck bei den Fischteichen.