Schutzengel mit Swing im Blut

Home / Allgemein / Schutzengel mit Swing im Blut
Schutzengel mit Swing im Blut

St.-Peter-Ordnung – Große Musik vor zauberhafter Kulisse – das bot die Bigband der Bundeswehr gestern in St. Peter-Ording. Gut 30 Musiker heizten den etwa 4000 Besuchern mächtig ein. Sie hatten Swing und Pop sowie aktuelle Stücke aus den Charts im Programm, Interviews zwischendurch lockerten zusätzlich auf. Professionell und anspruchsvoll hielt die Show unter musikalischer Leitung von Timor Oliver Chadik zweieinhalb Stunden die Spannung – und das alles für einen guten Zweck.

10000 Euro für das Projekt Eiderstedter Schutzengel
“Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Projekt Eiderstedter Schutzengel zugute”, erklärt Pastor Michael Goltz, Fundraising-Beauftragter des Kirchenkreises Nordfriesland. Die historischen Kirchen der Halbinsel sind baufällig oder stark sanierungsbedürftig. 18 Millionen wird ihre Instandsetzung kosten, der Staat gibt die Hälfte – für den Rest muss irgendwie der Kirchenkreis aufkommen. Darum gingen Goltz und sein Team mit Spendendosen über den Platz. Wer gespendet hatte, durfte sich mit einem Aufkleber als “Schutzengel” kennzeichnen. “Es war wirklich toll, wie großzügig die Menschen waren”, sagt er dankbar. Insgesamt – inklusiv der vorher eingeworbenen Sponsorengelder – mehr als 10000 Euro zusammengekommen.

Helfende Hände bis in den frühen Morgen
Damit das möglich wurde, hatten ehrenamtliche Helfer schon in der Früh mit dem Aufbau der großen Bühne begonnen. Sie blieben bis zuletzt – da war es 2.30 Uhr in der Frühe, und halfen bis zur Erschöpfung. “Ihnen allen gilt mein großer Dank”, so Michael Goltz, “ohne sie wäre das gar nicht gegangen.”