So weit der Himmel ist

Home / Allgemein / So weit der Himmel ist
So weit der Himmel ist

Husum – „Herr, deine Güte reicht so weit der Himmel ist und deine Wahrheit, so weit die Wolken gehen“ – mit Worten des 36. Psalms eröffnete Pastor Friedemann Magaard den ersten Taufgottesdienst am Husumer Dockkoog. 13 kleine und größere Menschen ließen sich in ungewöhnlichem Ambiente taufen und feierten mit ihren Familien und der Gemeinde die Güte Gottes und die Weite des Himmels.

Taufe ist die ausgestreckte Hand Gottes
„Ich will euch sagen, was es mit der Taufe auf sich hat“, sagte Friedemann Magaard. „Die Taufe, das ist die ausgestreckte Hand Gottes, die er dir entgegen hält, wenn die Stürme des Lebens dich zu ersäufen drohen.“ Eigentlich könne jeder solche Geschichten von Bewahrung in Not erzählen, so der Pastor. Unbegreiflich und inakzeptabel sei es darum, so Magaard, wenn dieser Tage Menschen in Handschellen stünden, die Ertrinkenden im Mittelmeer die Hand zur Rettung gereicht hatten.

Ein bisschen windig…..
Das Taufwasser wurde mithilfe von Geschwisterkindern frisch aus dem ablaufenden Wasser der Nordsee geholt, die Pastoren Andreas Raabe und Katja Kretschmar unterstützten im Gottesdienst und bei den Taufen. Für bezaubernde Musik sorgten Josepha Magaard und Kai Krakenberg – letzterer hatte nicht wenig Mühe, die Noten am Platz zu halten. Es wehte ein kräftiger Wind, dem weder das sorgsam mitgebrachte Tesafilm noch Steine und Wäscheklammern wehren konnten, und der A-Musiker musste im Stehen spielen, was wohl eher nicht seine bevorzugte Spielhaltung ist.

Kräftig durchgepustet, aber zufrieden
Die Kirchengemeinde St. Marien hatte Kuchen spendiert, Küster Sven Jensen organisierte mit einem Team Bierzelt-Garnituren, an denen Familien und Gemeinde anschließend miteinander picknickten. Für professionelles Tonmanagement sorgte die Firma Stonehenge. Am Ende waren alle kräftig durchgepustet, aber sehr zufrieden.

Taufen am Dockkoog

Bei Einwänden gegen die Bildveröffentlichung bitte Email an raabe@erw-breklum.de