Neue Pastoren für St. Peter-Ording und Tating

Home / Allgemein / Neue Pastoren für St. Peter-Ording und Tating
Neue Pastoren für St. Peter-Ording und Tating

St. Peter-Ording/Tating – Der Stellenwechsel erfolgte in der Corona-Zeit, das Ankommen und Einarbeiten war anders als geplant. Aber die Pastoren Sylvia und Michael Goltz sind glücklich in ihrer neuen Kirchengemeinde St. Peter-Ording und Tating. Am Sonntag, 4. Oktober, werden sie nun eingeführt, und sie können ihr Amtsversprechen mit frohem Herzen geben: Ja, für diese Gemeinde mit ihren haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden, mit ihren Menschen aus nah und fern wollen sie da sein und mit ihnen christliche Gemeinschaft bauen.

Reichlich Segen auf dem Lebensweg

Sylvia Goltz (52) kommt aus Nordrhein-Westfalen, und Michael Goltz (53) ist gebürtiger Fehmarner. Die beiden lernten sich beim Studium in Bethel kennen. „Im Studium sind wir schon zum Team geworden“, sagen sie, und sie ergänzen sich gut bis heute. Trotzdem hielt ihr Weg einige Überraschungen bereit. Nach dem Ersten Theologischen Examen in Kiel wurden beiden eine Promotion inklusive Stipendium angeboten, aber sie entschieden sich gegen die akademische Laufbahn. Sylvia Goltz ging ins Vikariat nach Hamburg, und Michael Goltz wurde Redakteur und Moderator bei Radio Nora, nachdem er beim Evangelischen Rundfunkdienst volontiert hatte. Auch er entschied sich schließlich doch für den Weg ins Pfarramt und schloss seine theologische Ausbildung in Hamburg St. Pauli ab. „Da waren immer Leute, die etwas angeschoben haben“, sagen beide nachdenklich, da sei schon viel Segen auf ihrem Weg gewesen.

Neue Herausforderungen

Die erste Pfarrstelle trat das Paar dann gemeinsam in Schwabstedt an, 20 Jahre sollten sie dort bleiben, und die Gemeinde liegt ihnen nach wie vor am Herzen. Mit witzigen Aktionen wie zum Beispiel der Brautmodenschau in der Kirche oder dem Hühnerkacklotto auf dem Schwabstedter Bauernmarkt machten sie deutlich, dass Kirche für sie mitten in die Welt gehört. Gleichzeitig versorgten sie ihre Gemeinde liebevoll und fürsorglich, so dass diese sie nur ungern gehen ließ. In diese Zeit fiel auch die Geburt der beiden Kinder, die inzwischen fast erwachsen sind. Michael Goltz machte zudem eine Ausbildung zum Fundraiser und ist weiterhin mit halber Stelle für das Projekt Eiderstedter Schutzengel, die Sanierung der 18 Kirchen der Halbinsel, zuständig.

Beide bringen Zusatz-Qualifikationen mit

Sie haben sich gut in St. Peter-Ording und Tating eingelebt, viele Menschen haben sie schon besucht, und sie sind begeistert von ihrem engagierten Kirchengemeinderat und den hochverbundenen Mitarbeitenden. „Es ist toll, wie hier die Türen aufgehen“, sagt Sylvia Goltz. Sie wird schwerpunktmäßig die Kinder- und die Seniorenarbeit betreuen, Michael Goltz dagegen regelt alles, was mit dem Kirchengemeinderat zu tun hat. Beide sind sehr kreativ: Sylvia Goltz ist C-Musikerin für Popularmusik und leitet weiterhin den Schwabstedter Gospelchor. Und natürlich möchte sie ihre Liebe zur Musik auch in die neue Gemeinde hineintragen. Michael dagegen liebt Projektarbeit und er träumt schon davon, was in „seinen“ drei Kirchen alles möglich sein könnte. Auch privat ist St. Peter-Ording interessant: Sohn Lasse kann hier endlich Wellenreiten, soviel er will, und Michael, der leidenschaftlicher Fotograf ist, findet hier jede Menge interessanter Fotospots. „Mit dem, was wir wollen und können, sind wir hier sehr gut aufgehoben“, sagt Michael Goltz.

Einführung am 4. Oktober, 14 Uhr

Der Gottesdienst zur Einführung beginnt um 14 Uhr, und er soll – wenn möglich – wegen der aktuellen Lage draußen stattfinden. Um besser planen zu können, bittet die Gemeinde um Anmeldung unter 04863/2260 oder buero@kirche-spot.de